OSTVIERTEL.MS

Kulinarisches: Hackfleischbällchen in einer Tomaten Knoblauchsouce

Hackfleischbällchen in einer Tomaten Knoblauchsouce

So einfach können sie eine delikate Sauce zaubern, die sich nicht nur hervorragend als Nudelsauce eignet, sondern sich auch mit anderen Beilagen wie Reis oder Kuskus kombinieren lässt. Sie werden vom Geschmack begeistert sein. Kleiner Tipp: Um so besser die Qualität der Produkte um so besser auch der Geschmack des fertigen Gerichts.

Schwierigkeitsgrad: Leicht

 

Zutaten: für 4-6 Personen: ca. 800g Rinderhack, 1,2kg frische Tomaten, Semmelbrösel, 2 große Zwiebeln, 3-4 Knoblauchzehen, Zimt, Olivenöl, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Salz

Zubereitung: Ein Tipp vorweg. Lassen sie das Hackfleisch für ca. 15 Minuten ein wenig aufwärmen nachdem sie es aus dem Kühlschrank genommen haben. Braten sie Hackfleisch direkt nach dem sie es aus dem Kühlschrank geholt haben, so verliert es beim Braten viel Flüssigkeit. Das hat Einfluss auf die Konsistenz (trocken, gummiartig) und auf dem Geschmack.

Würzen sie das Hackfleisch mit Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer. Geben sie ein wenig Semmelbrösel dazu um die Konsistenz zu festigen. So fallen die Hackfleischbällchen beim Braten nicht so leicht auseinander. Kneten Sie nun das Hackfleisch so lange, bis es eine feinere Struktur bekommen hat. Dann formen sie kleine Hackfleischbällchen zwischen ihren Handflächen, indem sie eine ausreichende Menge Hackfleisch so lange in ihren Handballen rollen, bis das Bällchen fest genug ist. Nachdem die Bällchen fertig gerollt sind braten sie diese in einer Pfanne mit Öl und legen sie sie zunächst zur Seite.

Widmen wir uns der Sauce.

Passieren sie zunächst die Tomaten. Dafür ritzen sie die Haut der Tomaten von beiden Seiten an. Anschließen legen sie die Tomaten in heißes Wasser. Nach einigen Minuten sollte sich die Haut gut anziehen lassen. Achten sie beim Kauf auf reife Tomaten. Die lassen sich besonders gut passieren.

Jetzt hacken sie die Zwiebeln und dünsten diese glasig in Olivenöl an. Dann geben sie den gehackten Knoblauch für ca. 10-20 Sekunden dazu und ruhen dabei mehrmals um. Nun können sie die passieren Tomaten hinzufügen. Würzen sie das Ganze mit ausreichend frisch gemahlenem Pfeffer (mindestens 1Teelöffel) und Salz. Geben sie dann eine gehäufte Messerspitze Zimt hinzu. Nun können sie die Hackfleischbällchen dazugeben und lassen das Gericht mindesten ca. 1 Stunde bei leicht gekippten Topfdeckel köcheln. Achten sie darauf dass nicht allzu-viel Flüssigkeit verdampft aber auch nicht zu viel Flüssigkeit in der Sauce bleibt. Das regulieren sie über die Kochzeit. Sollte nach einer Stunde ihrer Meinung nach die Sauce noch zu Flüssig sein, so lassen sie es ruhig noch weiter köcheln. Dabei können sie den Topfdeckel abnehmen und den Verdampfungsprozess beschleunigen. Am Ende sollte auf der Sauce eine leichte Fettschicht schwimmen. Diese hat sich vom Fleisch gebildet. Dann ist das Gericht fast fertig. Jetzt geben Sie noch 4cl Olivenöl in das Gericht, rühren es unter und drehen die Herdplatte aus. Den Topf lassen sie auf der Herdplatte stehen. So kann das Gericht noch ein wenig ziehen und sie haben ausreichen Zeit die Nudeln zu kochen ohne das die Sauce kalt wird.

Voilà! Bon Appétit

Artikel und Rezeptkreation

Philippos Paschos

Philippos Paschos

Kommentar hinzufügen