OSTVIERTEL.MS

Über soziokulturelle und gesellschaftspolitische Differenzen

Am 10.12.2021 um 19:30 Uhr ist es wieder soweit! Kultur am Kanal ist zurück und wir stimmen euch schon mal auf den ereignisreichen Abend ein und stellen euch jeden Tag einen unserer Acts des Abends vor. Weiter geht es mit der Künstlerin Tuğba Durukan!


Tuğba Durukan begann 2015 ihr Studium an der Kunstakademie Münster, seit 2016 studiert sie in der Klasse von Prof. Mariana Castillo Deball. Parallel zum Studium der Freien Kunst begann sie Germanistik und Islamische Religionslehre in Münster zu studieren.

Ihre Arbeiten wurden unter anderem in Ausstellungen in der Kunsthalle Düsseldorf, der Kunsthalle Münster, der Fundación Gruber Jez in Mexiko, dem Förderverein Aktuelle Kunst Münster und im Hopscotch Reading Room in Berlin gezeigt. In ihrer Arbeit beschäftigt sich Tuğba mit der Konstruktion der arabischen Schrift des Korans und den dazugehörigen Übersetzungen in deutscher Sprache. Hierbei liegt ein besonderer Augenmerk, wie Schrift und Sprache in ihrer kulturellen Verwertung einen Platz einnimmt. Neben den sprachwissenschaftliche Aspekten beschäftigt sich Tuğba zudem mit der Unmissverständlichkeit zwischen Sprache und Schrift – hauptsächlich in den deutschen Übersetzungen.

Nicht nur die Verbindung der Mehrdeutigkeit von Schrift und Sprache rückt in den Mittelpunkt ihrer Forschung, sondern auch das Verständnis der Veränderungen und die Unklarheiten von Schriften, die aufgrund von soziokulturellen und gesellschaftspolitischen Differenzen entstehen.


Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr – unter 2G+-Bestimmungen – das Programm startet um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei!

Wie gewohnt kann das bunte Bühnenprogramm auch gemütlich von Zuhause aus angesehen werden. Der Video-Stream kann über den YouTube-Kanal des Ostviertel-Magazins angesehen werden. Schaltet also ein: Am 10.12.2021 um 19:30 Uhr geht es los!

Weitere Informationen zu Kultur am Kanal 2021 findet ihr hier.

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen