OSTVIERTEL.MS
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wichtig sind unsere Sinne?

Eine Frage, mit der ich mich für unsere Sendung auseinandersetzen musste und die für mich fast nicht zu beantworten war.

Ein Leben in völliger Dunkelheit kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Ich möchte sehen, welche Steine mir in den Weg gelegt werden, wie unverwechselbar die Menschen aussehen, die mich begleiten, und wissen ob Pfannkuchen so lecker aussehen, wie sie schmecken.

Es mag vielleicht verrückt klingen, aber ich möchte spüren, wann ich schneller über einen aufgeheizten Sandstrand rennen muss, weil ich mir sonst die nackten Füße verbrenne. Auch will ich meine Haustürschlüssel in meiner viel zu überfüllten Handtasche ertasten können, was ohnehin schon eine Herausforderung darstellt.

Riechen und schmecken zu können ist für einen Teilzeit-Veganer mit unstillbaren Heißhungerattacken auf Süßigkeiten – wie mich – ebenfalls eine essenzielle Lebensgrundlage.

Was bleibt dann noch?

Mein Gehörsinn!

Auch wenn ich nicht weiß, auf welchen Sinn ich verzichten könnte, diesen würde ich als letztes hergeben. Es gibt so unglaublich viele Töne, die ich nicht missen wollte. Und schon allein der Gedanke, mich ohne Worte verständigen zu müssen, schüchtert mich ein.

Denn wenn ich nichts hören kann, dann kann ich ja auch nicht sprechen…

…dachte ich!

Nadine Weidner

Nadine Weidner

Kommentar hinzufügen