OSTVIERTEL.MS

Wahlausschuss berät über Wahlbezirke

Kommunalwahl: Nach Stellungnahme des Landeswahlleiters zur Entscheidung des Landesverfassungsgerichtes

Münster (SMS) Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes des Landes zur Frage der Zulässigkeit der Stichwahl bei Kommunalwahlen, aber auch zur Festlegung der Grenzen der Wahlbezirke macht eine erneute Sitzung des Wahlausschusses notwendig. Ob die bereits in der letzten Sitzung am 5. Dezember 2019 beschlossenen Wahlbezirke geändert werden müssen, muss dann geprüft werden. Erst nach der Wahlbezirkseinteilung ist die Nominierung von Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl im September möglich. Ein Beschluss des Wahlausschusse kann voraussichtlich bis Ende Januar getroffen werden.

In den möglicherweise notwendigen Beschluss fließen einerseits die Erkenntnisse der Stadtverwaltung nach Auswertung der Begründung der Entscheidung des NRW-Verfassungsgerichtes, andererseits auch die Stellungnahme des Landeswahlleiters ein. Diese Stellungnahme wird in der kommenden Woche erwartet.


Quelle

Herausgeberin: Stadt Münster
Presse- und Informationsamt, 48127 Münster
Telefon: 0251 / 492 1301, Fax 0251 / 492 7712
Internet: http://www.muenster.de/stadt/medien

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen

Hinweis zu Pressemitteilungen

In der Rubrik Pressemitteilungen veröffentlichen wir regelmäßig Pressemitteilungen, die das Ostviertel von Münster direkt oder indirekt betreffen, aber nicht von uns verfasst oder inhaltlich bzw. sinnverändernd bearbeitet wurden. Die jeweiligen Herausgeber*innen und eventuell zur Verfügung stehende Kontaktdaten sind stets am Ende der Mitteilung aufgeführt. Darstellungen und Aussagen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung unserer Redaktion.