OSTVIERTEL.MS
Der Konsum von Onlinemedien wie Netflix und Co. könnte während des Corona-Lockdowns zugenommen haben.

Trotz oder wegen Corona?

Die Freizeitaktivitäten haben sich in Zeiten von Corona und den damit verbundenen Einschränkungen der Versammlungsfreiheit aus dem öffentlichen Bereich vermehrt in den privaten verlagert. Man könnte vermuten, dass damit eine erhöhte Nutzung digitaler Medien einhergeht.

In Bezug auf die öffenlichen Bereiche wie Schule und Universität gab es vermehrt Videokonferenzen zur Vermittlung des Lehrstoffes. In der öffentlichen Verwaltung und in vielen Bereichen der Wirtschaft wurde Home-Office vermehrt eingesetzt. Wie es sich im privaten Sektor mit der Nutzung digitaler Medien verhielt, darüber berichteten die Medien und attestierten auch hier eine erhöhte Nutzung.

Wie die Wahrnehmung in der Bevölkerung bezüglich einer erhöhten Nutzung digitaler Medien und deren Chancen und Gefahren war, wollten wir genauer wissen. Wir machten uns auf den Weg und befragten die Münsteraner*innen.

Ein Beitrag von: Tom Orschel, Philippos Paschos und Jan Lichtenstein

 

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen