OSTVIERTEL.MS

Auch bei Sommerwetter Corona-Regeln einhalten

Hygiene- und Schutzbestimmungen in Gaststätten, Biergärten, Grünanlagen / Kommunaler Ordnungsdienst kontrolliert am Feiertag verstärkt / Picknicken wieder gestattet

Münster (SMS) Das gute Wetter wird am Vatertag nicht nur die Väter ins Grüne locken. Auch Familien, Feierlustige und Frischluftfans machen sich auf ins Freie. Die Stadt Münster erinnert alle Bürgerinnen und Bürger, auch in den Grünanlagen weiterhin die Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen zu beachten und vor allem Abstand zu halten.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) des Ordnungsamtes ist am Feiertag verstärkt am Aasee und in den Grünanlagen unterwegs und wird bei Verstößen gegen die Regeln einschreiten. Wenn nötig, wird der KOD auch Platzverweise aussprechen oder Bußgeldverfahren einleiten, etwa wenn widerrechtlich gegrillt wird. Das Picknicken ist nach der jüngsten Änderung der Coronaschutzverordnung ab sofort wieder gestattet.

Auch das Gastgewerbe bittet um Verständnis dafür, dass sämtliche Abstandsregeln und Hygieneregeln in den Betrieben konsequent eingehalten werden müssen. Nur so ist ein reibungsloser und entspannter Besuch möglich.

Es gibt in den Gaststätten und Restaurants nur Sitzplätze. Wichtig ist zu bedenken, dass lediglich zwei Hausgemeinschaften an einem Tisch sitzen können. Für größere Gruppen aus unterschiedlichen Hausgemeinschaften ist dies nicht möglich. Dies gilt auch für Biergärten und Terrassen. Um Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen alle Gäste ihre Kontaktdaten angeben.


Quelle

Herausgeberin: Stadt Münster
Presse- und Informationsamt, 48127 Münster
Telefon: 0251 / 492 1301, Fax 0251 / 492 7712
Internet: http://www.muenster.de/stadt/medien

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen

Hinweis zu Pressemitteilungen

In der Rubrik Pressemitteilungen veröffentlichen wir regelmäßig Pressemitteilungen, die das Ostviertel von Münster direkt oder indirekt betreffen, aber nicht von uns verfasst oder inhaltlich bzw. sinnverändernd bearbeitet wurden. Die jeweiligen Herausgeber*innen und eventuell zur Verfügung stehende Kontaktdaten sind stets am Ende der Mitteilung aufgeführt. Darstellungen und Aussagen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung unserer Redaktion.